Antipasti

 

Antipasti vegan glutenfrei Rezept Beatrice Schmidt
Drucken

Antipasti

Länder & Regionen Mediterranean
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 100 ml Olivenöl extra nativ
  • 5 EL Balsamico Essig
  • 1 Loorbeerblatt getrocknet
  • 1 EL Limettensaft frisch gepresst
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 kleine Zwiebeln rot
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 Paprika rot
  • 1 Karotte
  • 1 Fenchel
  • 250 g Champignons
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer schwarz
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Rosmarin getrocknet

Anleitungen

  1. Zwiebel schälen und klein würfeln, Knoblauchzehe von der Haut entfernen und durchein Presse drücken. Das Olivenöl vorsichtig und langsam in einem Topf erwärmen und den Knoblauch und die Zwiebel darin glasig dünsten. Den Topf vom Herd nehmen und alle anderen Zutaten für die Marinade untermischen.

  2. Das Gemüse waschen, in Scheiben und andere mundgerechte Stücke schneiden auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech auslegen. Das Gemüse mit ein wenig Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Thymian und Rosmarin bestreuen. Nun kommt alles für etwa 10 Minuten in den auf 200°C vorgeheizten Backofen.

  3. Wenn das Gemüse ein leicht braune Farbe angenommen hat, wird es aus dem Ofen genommen und im noch warmen Zustand in die Marinade gegeben. Alles gut miteinander vermengen und mindestens 3 Stunden ziehen lassen. Zwischendurch immer mal wieder durchmischen.

Rezept-Anmerkungen

Ich persönlich verwende in meiner Küche nahezu ausschließlich Zutaten in Bio-Qualität. Ich kaufe dies entweder online oder bei meinem ortsansässigen Bio-Dealer. So ist es denn auch bei Essig und Öl Das eingelegte Gemüse kann sowohl kalt als auch warm gegessen werden. In der Grill-Saison packe ich das Gemüse noch einmal ganz kurz auf den Grill. Das ist wirklich richtig lecker. Wenn die Marinade über Nacht einziehen kann, ist der Geschmack noch intensiver. In der mediterranen Küche wird viel mit frischem Gemüse, gutem Olivenöl und Knoblauch gearbeitet. Es gibt Studien die belegen, dass die Menschen dort seltener an Herz-Kreislauferkrankungen leiden und auch sonst eine höhere Lebenserwartung haben. Das liegt unter anderen an den vielen guten Fettsäuren im kalt gepressten nativen Öl und dem hohen Gehalt an Vitalstoffen. Nennenswerte Vitalstoffe im Knoblauch sind Vitamin C, Natrium, Eisen, Zink und Magnesium. Durch seine enthaltenden ätherischen Öle hat es sehr positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System. Wenn Ihnen diese Rezept gefällt und gut mundet, werden auch die Rezepte in meinen Büchern nach Ihren Geschmack sein.